Unsere Qualitätsgarantie: Alle Produkte ausgiebig im Einsatz getestet | info@waldhammer.com
11. November 2021Beitrag von David

Was Du über Tresore wissen solltest

Wir empfehlen an dieser Stelle regelmäßig für Bargeld oder auch Gold und Dokumente Tresore. Diese sind – zu Hause aufgestellt – stets sicherer als Banksafes, weil Du für keine Krise vorab bestimmen kannst, welche Banken noch wann und wie geöffnet haben. Daher solltest Du Dich mit Tresoren auskennen.

Tresoren können schnell über 1.000 Euro kosten

Dabei gibt es die unterschiedlichsten Betrachtungsweisen auf die Sicherheit von Tresoren. Grundsätzlich werden sie nach sogenannten Sicherheitsstufen zertifiziert. Bei den Tresoren, die am höchsten eingestuft werden, sind schnell Preise im vierstelligen Bereich zu zahlen. Dies kann sich für Dich allerdings lohnen.

Die unterschiedlichen Zertifizierungen erkennst Du an den Plaketten auf der Innenseite der Tresortür. Es gibt die Plaketten VdS bzw. ECB. Entscheidend ist der Widerstandsgrad der Geräte. Dabei wird gemessen, wie gut sie dem Druck bei An- oder Eingriffen standhalten. Die Einheit lautet RU (Resistant Unit, also wörtlich die Widerstandskraft). Der Widerstandsgrad wird abhängig vom Widerstandswert RU festgestellt. Dabei gibt es folgende Kombinationen:

  • Die Tresore mit dem Grad N/0 haben einen Widerstandswert von 30 RU.
  • Die Tresore mit einem Grad I haben einen Widerstandswert von 50 RU. Diese kosten etwa 15 % bis 20 % mehr als die vorgenannten Tresore, bieten damit allerdings einen deutlich höheren Schutz für Deine Dokumente oder Wertgegenstände.
  • Wissen: 10 Dinge, die Du auf jeden Fall bunkern musst! >>> Gratis Checkliste hier

  • Weitere 15 % teurer sind Tresore mit dem Widerstandsgrad II. Diese haben einen Widerstandswert in Höhe von 80 RU.
  • Der Sprung zum sogenannten Grad III wird teurer. Hier musst Du noch einmal 100 % oder mehr Geld aufwenden, um die Tresore zu kaufen. Der Widerstandswert wird hier mit 120 RU angegeben.
  • Die Luxuslösung sind Tresore mit dem Widerstandsgrad IV. Der RU-Wert steigt bei dieser Klassifizierung auf 180 RU.

Fraglich ist natürlich, wann sich welcher Widerstandsgrad für Dich lohnt. Es gibt die Möglichkeit, mit Versicherungen darüber zu sprechen und dies vom Angebot der Versicherungen abhängig zu machen. Wenn Du einen guten Schutz suchst, sollte es allerdings ein Widerstands Grad II mindestens sein. Entscheidend ist dann auch, wie gut er verankert ist.

Wissen: 10 Dinge, die Du auf jeden Fall bunkern musst!

Achtung: Dass Krisen unser Leben von der einen auf die andere Sekunde massiv beeinträchtigen können haben wir in der Vergangenheit gelernt. Umso wichtiger ist es, sich ganz dringend vorzubereiten. Dafür haben wir dir eine kostenlose Checkliste erstellt.

Eine Checkliste mit 10 Dingen, die DU noch heute besorgen solltest und immer vorrätig haben solltest um auf kommende Katastrophen vorbereitet zu sein! Sicher dir jetzt umgehend die KOSTENLOSE Liste!

>> Klicke jetzt HIER! Und erfahre GRATIS, welche 10 Dinge du zu Hause bunkern musst!

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner