3. Januar 2022Beitrag von Felix Wessendorf

Wasser zum Überleben: Was Du wissen solltest

Wasser ist wichtig, wissen wir Menschen schon seit Jahrtausenden. Als Prepper aber solltest Du das Lebenselixier besonders schätzen. Es wird nur wenige Tage dauern, bis Du ohne Wasser Schwierigkeiten beim Überleben hast.

Wasser zum Überleben: Was Du unbedingt wissen musst

Wir haben daher an dieser Stelle die bedeutendsten grundsätzlichen Informationen für Dich zusammengetragen.

Du benötigst pro Tag mindestens 1,5 Liter, wenigstens aber 1 Liter, um dauerhaft zu überleben. Du solltest beachten, dass Wasser vor allem dann genießbar ist, wenn Du es ohne Krankheitserreger zu Dir nimmst – ansonsten wird es schnell zur gesundheitlichen oder gar zur tödlichen Falle. Wenn Du im Wasser Krankheitserreger oder etwa chemische Stoffe hast, solltest Du es nicht zu Dir nehmen. Das Problem: Oft genug kannst Du die Wasserqualität eines Bachs oder einer Regentonne nicht abschätzen.

Das hat zur Folge: Jede Form von Wasser, das Du nicht mit Dir trägst, ist bedenklich (es sei denn, Du befindest Dich in den Bergen und entnimmst das Wasser direkt ersichtlich einer Berg-Wasserquelle). Deshalb musst Du Wasser – das Du nicht mit Dir nimmst – stets kochen.

Das bedeutet: Du solltest stets Feuer machen können. Ohne brennbares Material solltest Du externes Wasser nicht aufnehmen und wirst daher verdursten können.

Achtung: Um diese Situation zu vermeiden, benötigst Du:

  • Brennbares Material und einen Topf und / oder
  • Entkeimungstabletten für Wasser bzw. einen Wasserfilter.

Zumindest die Tabletten und Wasserfilter kannst Du bei uns im Shop erwerben (Zu unserem Sortiment für Wasseraufbereitung). Diese Materialien gehören in jeden Überlebens-Rucksack.

Ein Zusatztipp: Wenn Du trotz der Vorsichtsmaßnahmen oder aus Unvorsicht wegen einer Vergiftung nach dem Genuss mit Wasser eine Vergiftung davon tragen solltest, musst Du handeln. Den damit einhergehenden Verlust von Wasser – indem Du Dich erbrichst oder aber Durchfall hast – solltest Du mit Elektrolyt ausgleichen. Auch dafür gibt es Lösungen in Preppershops oder Apotheken.

Wenn Du Wasservorräte zu Hause anlegen kannst, dann benutze nicht nur Regentonnen – aus den genannten Gründen -, sondern lagere auch sauberes Wasser in Kanistern. So stellst Du Dein Überleben für einen längeren Zeitraum sicher.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner