16. Oktober 2021Beitrag von Paul Junker

Medikamente richtig lagern: So vermeidest Du Schäden

Ohne Medikamente können wir in der Regel kaum noch überleben, aus diesem Grund ist es zudem auch Wichtig die Medikamente richtig zu lagern. Die meisten von uns sind nicht darauf trainiert, dass das Immunsystem alle Angriffe von außen abwehrt. Kurz: Du benötigst ganz sicher Medikamente. Wie Du Dich am besten vorbereitest, hängt nicht nur von Deinem individuellen Bedarf ab, sondern auch davon, dass Du sie richtig hortest.

Medikamente richtig lagern: Entscheidende Faktoren

Medikamente richtig lagernMedikamente richtig lagern

Du solltest Medikamente nicht nur stapeln, sondern auch deren Wirksamkeit und Ablaufdatum im Auge behalten. Dabei solltest Du die Medikamente richtig lagern, dass sie:

  • Kühl
  • Trocken
  • Dunkel

aufbewahrt werden.

Die beste Art Medikamente zu lagern die du evtl. sogar bevorratest, ist sie einzuschweißen. solltest. Dies erhöht in vielen Fällen die Lagerfähigkeit bzw. die Gebrauchsdauer.

Ein weiterer wichtiger Aspekt:

Dennoch solltest Du die Ablaufdaten im Blick haben. Deshalb solltest Du entweder Buch über Deinen Bestand führen oder aber zumindest den Zugriff so ordnen, dass die ablaufenden Medikamente stets zuerst zur Verfügung stehen. Das erfordert ein rollierendes System.

Für jedes neu ankommende Medikament solltest Du prüfen, ob es einen Vorgänger gibt. Dieser Vorgänger muss in der Lagerung nach vorne gezogen werden, der Neuzugang wird dann hinten einsortiert. Am besten ist es, wenn Du für wichtige Medikamente neben der Buchführung auch kleine Erinnerungszettel oder ähnliches an die jeweilige Aufbewahrungsreihe heftest – um jederzeit den Überblick zu bewahren.

Achtung: Abgelaufene Medikamente sollten aus Sicherheitsgründen nicht mehr genutzt werden. Diese solltest Du außerhalb der Reichweite von Kindern oder auch Tieren entsorgen. Im Zweifel nimmt die Apotheke die Medikamente zurück und entsorgt sie für Dich.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner