Unsere Qualitätsgarantie: Alle Produkte ausgiebig im Einsatz getestet | info@waldhammer.com
24. September 2021Beitrag von Sina

Wichtiger Prepper-Baustein: Lern-Taktiken

Wer überleben möchte, muss bereit sein, permanent zu lernen. Prepper sollten sich nicht nur darauf vorbereiten, Wissen zu sammeln, sondern auch Praxiswissen zu erlangen. Lernen ist eine der wichtigsten Fähigkeiten. Wir beschreiben wichtige Punkte.

Improvisationsfähigkeit

Keine Situation im Leben gleich exakt einer anderen. In einer Krisensituation ist ohnehin alles neu. Das heißt: Du solltest Kernfähigkeiten besitzen, aber vor allem in der Lage sein, Dich jeder Situation immer wieder neu anzupassen.

  • Die vielleicht wichtigste Fähigkeit ist es daher, dass Du improvisieren kannst. Das bedeutet: Im ersten Schritt musst Du in jeder Situation in der Lage sein, Dein Ziel genau zu formulieren. Willst Du eine Holzhütte bauen, dann ist dies ein konkreteres Ziel als etwa „Unterkünfte im Freien“. Kurz: Du solltest sehr konkret ein Ziel formulieren.
    • Im zweiten Schritt dann formulierst Du, welche Materialien und Fähigkeiten Du bei der Zielerreichung in der konkreten Situation benötigst. Das wiederum solltest Du nicht nur als Auflistung vor Deinem geistigen Auge haben, sondern eine regelrechte Checkliste – Material und Fähigkeiten – vollständig aufschreiben.
    • Prepper-Bausteine: 10 Dinge, die Du auf jeden Fall bunkern musst! >>> Gratis Checkliste hier

    • Die Improvisationskunst setzt jetzt ein: Woher kannst Du das Material beschaffen – oder welche Möglichkeiten zum Ersatz hast Du? Punkt für Punkt kannst Du Deine Checkliste daraufhin abklopfen.
    • Dann wirst Du die Lösungen, die Du entwickelt hast, möglichst bereits im Training einmal testen, also „umsetzen“. Dabei wirst Du Schwierigkeiten vorfinden, etwa Materialmangel oder dergleichen, die wiederum einen neuen Plan erfordern (der kleinteiliger ist). Alle jeweils neu auftretenden Ideen solltest Du dokumentieren.
  • Die zweite besondere Fähigkeit ist das sogenannte Adaptieren. Du kannst Ziele und die erreichten Merkmale miteinander vergleichen. Gibt es Anapssungsbedarf? Wenn Du die Ziele nicht erreicht hast, musst geprüft werden, ob Du die Ziele selbst anpassen kannst oder musst – oder ob dies nicht möglich ist. Solltest Du Dein Ziel allerdings erreicht oder gar übertroffen hast, kannst Du es für den nächsten Anwendungsfall anspruchsvoller formulieren. Passe Dich also an die Entwicklung an.

Prepper-Bausteine: 10 Dinge, die Du auf jeden Fall bunkern musst!

Achtung: Dass Krisen unser Leben von der einen auf die andere Sekunde massiv beeinträchtigen können haben wir in der Vergangenheit gelernt. Umso wichtiger ist es, sich ganz dringend vorzubereiten. Dafür haben wir dir eine kostenlose Checkliste erstellt.

Eine Checkliste mit 10 Dingen, die DU noch heute besorgen solltest und immer vorrätig haben solltest um auf kommende Katastrophen vorbereitet zu sein! Sicher dir jetzt umgehend die KOSTENLOSE Liste!

>> Klicke jetzt HIER! Und erfahre GRATIS, welche 10 Dinge du zu Hause bunkern musst!

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner