Unsere Qualitätsgarantie: Alle Produkte ausgiebig im Einsatz getestet | info@waldhammer.com
10. Januar 2022Beitrag von Dieter B.

Wie Du ein Basislager baust – der Übergang

Wenn Du Dich in der Wildnis behaupten musst, wird es schwierig, permanent mit dem ganzen Gepäck unterwegs zu sein. Weder Bergsteiger noch Waldbewohner werden dies jemals tun. Sie werden ein Basislager einrichten, das den Ausgangspunkt für Exkursionen darstellst. Die Vorgabe lautet stets: Baue ein Basislager. Wir berichten, wie dies am besten funktionieren kann.

Das Basislager: Verschiedene Stufen

Wohlgemerkt: Das Basislager ist im Zweifel die Ausgangsstation für verschiedenste Ausflüge. Das bedeutet auch, dass Du es im Zweifel für einen längeren Zeitraum nutzen musst. Es sollte ein festes Basislager sein, dessen Errichtung wiederum Zeit benötigt.

Daher schlagen wir ein zweistufiges Vorgehen vor:

  • Errichte (immer dann, wenn Du für eine längere Zeit ein Basislager benötigst) zunächst ein Provisorium ein.
  • Dieses Provisorium nutzt Du so lange, bis Du eine feste Station gebaut hast.

Das Provisorium kann all das sein, was Du ohnehin für kleine Touren schon planst.

  • Besonders einfach ist eine Plane, die Du zwischen Bäumen aufspannst. Das Provisorium ist allerdings durch nichts gesichert. Insofern ist ein Provisorium geschickter, wenn Du Dir eine Höhle suchst oder einen natürlichen Unterschlupf, den Du nur zusätzlich absichern musst. Dies kannst Du mit einer ganz einfachen Holzkonstruktion aus mehreren stabilen Ästen oder Stämmen, die Du nebeneinander errichtest. Diese dichtest Du mit Zweigen oder ähnlichem Material ab.
  • Umgekehrt kannst Du Dir eine Anhöhe suchen, die als Zeltplatz geeignet ist. Anhöhen sind für Zelte besser als Kuhlen oder abschüssige Stellen, da Du jederzeit mit Niederschlag rechnen musst.
  • Die Ausrüstung für eine Notunterkunft dieser Art solltest Du stets mit Dir führen – also etwa das Zelt, wahlweise Werkzeug wie einen Hammer, Messer, Säge (falls Du kein Multifunktionsmesser dabei hast) und Material, um ein Feuer zu entzünden. Feuer dient hier nicht nur zum Erwärmen, sondern im Zweifel auch zur Abschreckung von Tieren oder auch, um Rauchzeichen abzugeben, wenn Du auf Hilfe und Unterstützung wartest.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner