Noch fühlen wir uns sicher. Noch haben wir Strom, Essen und eine funktionierende Versorgung. Doch das kann schneller zu Ende sein, wie wir glauben. Der kleine Aktiencrash Mitte Februar 2018 hat gezeigt: Nichts ist sicher. Sicher ist nur, dass nicht sicher ist und die Folgen wären verheerend. Aber wie entsteht eine Finanzkrise und was wären die Folgen?

Ich führe folgend mögliche Etappen und mögliche Folgen einer Weltwirtschaftskrise an. Bitte beachten Sie, dass dabei die Reihenfolge abweichen kann.

Wie entsteht eine Finanzkrise? So läuft der Zusammenbruch ab:

01: Das nationale Währungssystem wird von einem internationalen Finanzsystem abgelöst.

02: Dadurch erhalten die einzelnen Staaten einen leichteren Zugang zu ausländischen Krediten, die dann bereitwillig aufgenommen werden, um die heimischen Investitionen zu erhöhen.

03: Die Wirtschaft boomt.

04: Immer mehr Menschen und Unternehmen verschulden sich.

05: Investment-, Finanzierungs- und Immobilienblasen entstehen.

06: Die Kreditzinsen steigen.

07: Die Insolvenzen nehmen immer mehr zu.

08: Ausländer beginnen, ihre Kredite abzuziehen.

09: Die Regierung kompensiert diesen Geldabfluss mit verschiedenen Konjunkturprogrammen, welche die darniederliegende Wirtschaft wieder ankurbeln soll.

10: Die Währung wird schwächer.

11: Die Inflation steigt.

12: Kapitalanlagen- und Immobilien verlieren drastisch an Wert. (Welches die besten Krisenaktien sind, haben wir Ihnen hier verraten.)

13:Die Arbeitslosigkeit steigt an.

13: Die Preise für Lebensmittel erhöhen sich.

14: Die Regierung druckt mehr Geld, damit der Binnenmarkt nicht vollends zusammenbricht.

15: Die Inflation wird immer höher.

16: Mangel an grundlegenden Notwendigkeiten: Nahrungsmittel, Wasser, Kleidung, Medikamente werden immer teurer.

17: Erste Unruhen gehen mit der steigenden Inflation und der Nahrungsmittelknappheit einher.

18: Gesetzlich erlassene Preiskontrollen sollen der galoppierenden Preiserhöhung Einhalt gebieten.

19: Jetzt herrscht chronischer und flächendeckender Mangel an grundlegenden Lebensnotwendigkeiten.

20: Eine Hyperinflation entsteht.

21: Ein kompletter wirtschaftlicher Zusammenbruch ist die Folge.

22: Unruhen werden zahlreicher und gewalttätiger.

23: Die soziale Struktur bricht vollständig zusammen, Anarchie und Gewalt herrschen auf den Straßen.

24: Das politische System wird immer instabiler.

25: Das Kriegsrecht wird ausgerufen.

26: Extreme Führer gewinnen an Macht.

27: Die Verfassung wird geändert.

28: Jetzt herrscht Diktatur.

Wie entsteht eine Finanzkrise? Eine genauere Erklärung finden Sie in folgendem Video:

Keine Science-Fiction!

Das kommt Ihnen wie Science-Fiction vor?

Keinesfalls, denn in ähnlichen Etappen spielte sich die Weltwirtschaftskrise von 1929 in Deutschland ab, die in den USA ihren Ausgang nahm:

● Innerhalb weniger Stunden kollabierte die größte Volkswirtschaft der Erde.

● Ein weltumspannendes Handels- und Währungssystem geriet ins Wanken.

● In den Industrieländern machte sich eine nie da gewesene Massenarbeitslosigkeit und Massenarmut breit.

Die Folgen:

● Der Zweite Weltkrieg mit Millionen von Toten.

● Eine neue Weltordnung und (zumindest für Deutschland) eine neue Währung.

● Viele haben alles verloren, was sie hatten.

Wie Sie mit einer Extremsituation umgehen, hängt natürlich von der Einstellung ab. Wie gehen Sie mental mit einer Krise um? Hier zeigen wir es Ihnen: Krisen bewältigen: So überleben Sie »mental«!

Kommentar verfassen