Unsere Qualitätsgarantie: Alle Produkte ausgiebig im Einsatz getestet | info@waldhammer.com
8. Dezember 2021Beitrag von Dieter B.

Wie schnell kommt es zum Wohlstands-Crash?

Die Diskussion, ob wir in Deutschland schon bald einen richtigen Wohlstands-Crash erleben werden, setzt sich unter zahlreichen Beobachtern weiter fort. Nicht nur Ökonomen, sondern auch Prepper diskutieren. Die Schulden sind auf einem Rekordstand und sollen auch 2022 weiter wachsen. Wie lange kann das noch gutgehen – und was kannst Du machen?

Wohlstands-Crash ist möglich

Du hast vielleicht schon zahlreiche Crash-Artikel und -Meinungen gelesen. Die Risiken allerdings verschärfen sich immer weiter.

  • Das Wirtschaftswachstum wird in Corona-Zeiten erneut geringer. Innerhalb der EU wird das Wachstum in diesem Jahr sogar wahrscheinlich in Richtung von 1,2 % fallen, nachdem es im Frühjahr/Sommer noch massiv nach oben ging. Die Lieferschwierigkeiten waren der Auftakt für einen schwierigen Herbst. Jetzt müssen wir mit Lockdowns rechnen.
  • Gleichzeitig ist die Staatsverschuldung in der EU auf mehr als 12,5 Billionen Euro gestiegen – so hoch wie noch nie. Innerhalb der Eurozone beläuft sich die Staatsverschuldung mittlerweile auf 11,6 Billionen Euro. Auch das ist ein neuer Rekordstand. Bei uns in Deutschland werden 2,4 Billionen Euro Verschuldung genannt – auch das ist ein neuer Rekord. Auf Bundesebene werden im kommenden Jahr erneut mindestens 0,1 Billionen Euro dazu kommen.
  • Gleichzeitig haben wir die niedrigsten Zinsen und die höchsten Immobilienpreise aller Zeiten. Steigen die Zinsen eines Tages, werden zahlreiche Hausbesitzer ihre Kredite zumindest nicht mehr verlängern können. Ein enormes Problem, das sich in einer Finanzkrise zeigen kann, wie wir sie zuletzt 2008 erlebt haben.
  • Wir haben immer weniger Gewähr, dass Pensionskassen oder berufsständische Organisationen nicht zusammenbrechen werden. Zunächst traf es nur eine Steuerberater-Kasse. Viele Freiberufler etc. werden um die Kassen der Altersvorsorge-Anstalten bangen.

Noch verbirgt sich alles hinter den Maßnahmen, die nach und nach wieder zurückgeführt werden. Doch der Schuldenberg wird zu einer steigenden Inflation führen, die Lieferketten-Problematik wird dies noch verschärfen.

Bist Du darauf vorbereitet, dass wir in die größte Schuldenkrise seit dem 2. Weltkrieg kommen könnten? Wir kennen kaum jemanden, der ernsthaft damit rechnet. Doch vor zwei Jahren hätte auch niemand daran geglaubt, dass sich in Deutschland die Menschen Ausgangsbeschränkungen, Schulschließungen und Maskenmangel stellen müssen.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner