Mit meinem Basiswissen über den täglichen Bedarf können Sie sich jetzt schon auf schlimme Krisenzeiten vorbereiten.

Unser Körper besteht etwa aus zwei Drittel Wasser. Dieses verdünnt die Magensäure, spaltet und transportiert Salze und löst Hormone, Proteine, Vitamine oder Zuckermoleküle.

Zu den wichtigsten Aufgaben von Wasser gehört der Übergang in den Blutkreislauf. Einige Wassermoleküle wandern auch in das Gewebe und Zellen. Sie versorgen diese mit Nährstoffen, Sauerstoff und regulieren die Körpertemperatur.

Was passiert, wenn Sie aufhören, Wasser zu trinken? Folgendes Video zeigt es Ihnen:

Merke: Im Normalfall stirbt ein Mensch nach maximal vier Tagen, ohne dass er Flüssigkeit zu sich genommen hat. Denn der Stoffwechsel funktioniert nur, wenn dem Körper ausreichend Wasser zugeführt wird.

Schon wenn Sie nur drei bis fünf Prozent Ihres Körpergewichts an Flüssigkeit ausscheiden, ohne für Nachschub zu sorgen, wird es kritisch. Der Körper entzieht dann hauptsächlich dem Blut das Wasser. Die Folge: das Blut »verdickt«.

Erste Symptome einer Dehydrierung können entstehen: Müdigkeit, Kopfschmerzen, Verstopfung und Krämpfe.

Ein Wasserverlust von etwa 15 Prozent Ihres eigenen Körpergewichts kann zum Verdursten führen.

Mein Rat: Sie benötigen deshalb pro Tag etwa 2 bis 2,5 Liter Wasser. Denn etwa die gleiche Menge scheiden Sie an einem Tag auch wieder aus. Ein Mensch trinkt so etwa 65.000 Liter in seinem Leben! Dieser Bedarf kann durch Mineralwasser, Fruchtsäfte oder sonstige länger lagerfähige Getränke gedeckt werden.

Dabei sollten Sie stets berücksichtigen, dass in einem Katastrophenfall eine Störung oder eine Verschmutzung (Verseuchung) der Wasserversorgung nicht ausgeschlossen werden kann. Deshalb sollten Sie Trinkwasser bevorraten. Dazu eignet sich zum Beispiel dieses Emergency Trinkwasser in praktischen 250 ml Behältern.

Welche Notvorrat-Lebensmittel Sie außerdem lagern sollten, erfahren Sie hier: Notvorrat anlegen – Was Sie zuhause bunkern sollten!

Wieviel Wasser am Tag trinken?

Folgende Aufstellung zeigt Ihnen den täglichen Minimalbedarf an Flüssigkeit (nach Alter in Liter pro Tag):

wieviel wasser am tag trinken 2

Quelle: Deutsche Gesellschaft für Ernährung, Österreichische Gesellschaft für Ernährung, Schweizerische Gesellschaft für Ernährungsforschung (Hrsg.): Referenzwerte für die Nährstoffzufuhr, Umschau Braus, Frankfurt/M., o.J.

Für 3 Monate pro Person benötigen Sie:

Stilles Mineralwasser (ist länger haltbar):

● 180 1-Liter-Flaschen (z. B. Volvic Naturelle, ca. 135 €) oder alternativ:

● 10 Wassergallonen a 18 Liter (z. B. Stella Alpina Berg-quellwasser, ca. 110 €)

Wasser zur Speisezubereitung: Leitungswasser

● 90 Liter Leitungswasser, in 6 faltbare Wasserkanister zu je 15 Liter einfüllen (Kanister z. B. von Normani, ca. 85 €)

Besitzen Sie schon die richtige Trinkflasche? Hier verraten wir, was Sie dazu wissen müssen: Trinkflasche Wandern: Das macht eine gute Wasserflasche aus!

Kommentar verfassen