Liebe Leser, 

Wird das Wasser knapp? Beim Thema „Wasserkrise“ kommen beinah täglich neue dramatische Informationen zu Tage. Diese gehen in der Nachrichtenflut aber oftmals unter. Über Chile wird derzeit ja über die sozialen Unruhen dort berichtet. Wir sind aber einer der ganz wenigen Berichterstatter über die dortige Wasserkrise. 

Wasserkonferenz in Budapest 

Jüngst fand in Budapest zur Wasserkrise eine Konferenz mit mehr als 2.300 Teilnehmern aus 118 Ländern, darunter 30 Minister, UN-Vertreter, Wissenschaftler sowie Vertreter der Wirtschaft und des Finanzsektors statt. Seltsamerweise wurde in den deutschen Medien kaum darüber berichtet. Wie auch immer, als Fazit kam die Erkenntnis heraus, dass sich auf der ganzen Welt schon längst Krisen im Zusammenhang mit dem Problem von Wasser abzeichnen. Diese Krisen hätten fatalerweise drastische soziale, wirtschaftliche, ökologische und politische Folgen. Die Wasserkrise sei in vielen Regionen der Welt bitterte Normalität, ja Realität. Unter dem Strich müssen drastische präventive Maßnahmen ergriffen werden. Hintergrund sei ja, dass in einigen Ländern immer weniger Ackerland immer mehr Menschen ernähren muss. 

Wird das Wasser knapp
photo credit: unsplash.com

Wird das Wasser knapp? UNO-Generalsekretär meldet sich zu Wort 

Wenig Beachtung fand auch, dass sich selbst Herr Guterres, der Generalsekretär der UNO zu Wort meldete. In einer Video-Botschaft an die Gipfel-Teilnehmer hob er hervor, dass jeder Mensch das Recht auf Wasser habe.Dennoch leiden 90% der Weltbevölkerung unter Naturkatastrophen in Verbindung mit Wasser, ca. 40% kämpfen mit Wassermangel und 80% haben Probleme mit ungeklärtem Abwasser. Auch Gilbert F. Houngbo, Vorsitzender des UN-Agrarentwicklungsfonds, betonte, dass die Zeit zum Handeln in der globalen Wasserwirtschaft sei gekommen. 

Wird das Wasser knapp? Ja, liebe Leser, wir schließen uns der Meinung der Profis an. Die Zeit zum Handeln ist gekommen. Nicht nur die politisch Verantwortlichen sind zum Gegensteuern aufgefordert. Wir sollten alle sparsamer, ja bewußter mit der immer knapper werdenden Ressource umgehen. Und wir sollten immer im Hinterkopf haben, dass wir unseren Krisenvorrat an Wasser hegen und pflegen. Morgen berichten wir darüber, dass auch in deutschen Landen schon jetzt extreme Probleme in Sachen Wasser herrschen. Seien Sie gespannt!

Kommentar verfassen