23. September 2022Beitrag von David

Wirksame Strategien zur Linderung von Heuschnupfen Symptomen

Wenn die ersten Anzeichen des Frühlings auftauchen und die Bäume zu blühen beginnen, bedeutet dies für viele Menschen auch den Beginn der Heuschnupfensaison. Der plötzliche Anstieg des Pollenflugs kann bei Heuschnupfen zu folgenden Symptomen führen: Schmerzen, Niesreiz und Schnupfen.

Heuschnupfen Symptome

Falls Sie es noch nicht wissen: Heuschnupfen ist eine akute Entzündungsreaktion, die durch den Kontakt mit Pollen ausgelöst wird. Es verursacht in der Regel juckende Augen, eine laufende Nase und Niesen. Wenn es nicht gut behandelt wird oder unbehandelt bleibt, kann es eskalieren und Asthma oder andere Allergien auslösen. Es gibt verschiedene Arten von Gräser- und Unkrautpollen, die diesen irritierenden Zustand namens Heuschnupfen verursachen, der auch als “Pollinose” oder “allergische Rhinitis” bekannt ist.

Ändern Sie Ihre Ernährung

Wenn Sie eine Pollenallergie haben und natürliche Behandlungsmethoden ausprobieren möchten, kann eine Umstellung der Ernährung helfen. Sie sollten weniger scharf gewürzte und zuckerhaltige Speisen essen und Alkohol meiden, da sie die Symptome verschlimmern können. Sie können auch versuchen, mehr Lebensmittel zu essen, die reich an Vitamin C sind, wie Zitrusfrüchte, Kiwis und Erdbeeren. Manche Menschen empfehlen auch den Verzehr von probiotikareichen Getränken und Lebensmitteln wie Joghurt, Kefir und Miso.

Sie können auch versuchen, bestimmte Lebensmittel aus Ihrer Ernährung zu streichen, um zu sehen, ob dies zur Linderung Ihrer Symptome beiträgt. Zu diesen Lebensmitteln gehören scharfe und fermentierte Lebensmittel, Erdnüsse und Milchprodukte wie Milch und Käse. Sie sollten auch geräucherten Fisch und Fischkonserven meiden, da diese große Mengen an Allergenen enthalten können. Folgende Lebensmittel sollten Sie zudem meiden:

  • lang gereifte Käsesorten, z. B. Hartkäse, alter Gouda
  • Gemüse: Sauerkraut, Spinat, Tomaten, Hülsenfrüchte, Steinpilze, Champignons
  • Früchte: Erdbeeren, Himbeeren, Orangen, Zitrusfrüchte, Banane, Ananas, Kiwi, Birnen, Papaya und Guave
  • Alkoholische Getränke
  • Kakao und besonders dunkle Schokolade

Benutzen Sie einen Luftbefeuchter und ein Klimagerät bei starken Symptomen

Ein weiterer hilfreicher Tipp bei Heuschnupfen ist die Verwendung eines Luftbefeuchters, um der Luft Feuchtigkeit zuzuführen. Dadurch können in der Luft befindliche Allergene wie Pollen und Hausstaubmilben, die die Symptome verschlimmern können, reduziert werden.

Außerdem sollten Sie versuchen, die Raumtemperatur zwischen 20 und 22 Grad Celsius zu halten, um zu verhindern, dass sich die Pollen vermehren. Sie können auch Ihre Heizung auf kühle Luft umstellen, da Pollen bei warmem und feuchtem Wetter häufiger vorkommen. Bei starkem Pollenflug sollten Sie die Fenster und Türen geschlossen halten.

Mit diesen Maßnahmen können Sie verhindern, dass Pollen in Ihr Haus gelangen und Ihre Heuschnupfen Symptome auslösen.

Regelmäßig Sport treiben

Regelmäßige körperliche Betätigung kann Ihren allgemeinen Gesundheitszustand verbessern und dazu beitragen, die Heuschnupfen Symptome zu kontrollieren. Außerdem können Sie dadurch besser schlafen, was bei Allergien und Schlafproblemen von Vorteil sein kann. Sie sollten versuchen, an fünf Tagen in der Woche mindestens 30 Minuten pro Tag Sport zu treiben, um davon zu profitieren. Unsere drei Fitnesstipps für den Alltag finden Sie hier.

Nehmen Sie entzündungshemmende Präparate gegen den Heuschnupfen

Wenn die Symptome  Ihres Heuschnupfens ausgelöst werden, reagiert Ihr Immunsystem über 23und setzt entzündungsfördernde Chemikalien, so genannte Zytokine und Histamine, frei. Dies kann zu Symptomen wie tränenden Augen, einer laufenden Nase und Schwellungen um Nase, Augen und Lippen führen.

Um die Schwellungen zu reduzieren, können Sie versuchen, Ibuprofen oder andere nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamente einzunehmen. Sie können dazu beitragen, die Entzündung zu verringern und Ihre Allergiesymptome zu lindern. Bei schweren Symptomen können Sie auch Allergiespritzen ausprobieren. Bei dieser Behandlung erhalten Sie über einen längeren Zeitraum Injektionen mit Pollenextrakten, die dem Körper helfen, eine Immunität aufzubauen und die Allergiesymptome zu verringern. Sie sollten zuvor jedoch mit einem Arzt sprechen!

Verwenden Sie natürliche Duftstoffe, um die Symptome Ihres Heuschnupfen zu lindern

Es gibt viele ätherische Öle, die sich hervorragend zur Linderung von Allergiesymptomen eignen, darunter Pfefferminze und Lavendel. Um diese Öle optimal zu nutzen, können Sie versuchen, sie auf Ihre Füße aufzutragen oder ein oder zwei Tropfen in einen Diffuser zu geben, um die Symptome zu lindern.

Ein weiteres natürliches Heilmittel ist Backpulver. Sie können versuchen, Backpulver und Wasser in einer Schüssel zu mischen und es auf Ihr Gesicht aufzutragen oder ein Bad darin zu nehmen. Sie können auch versuchen, ätherisches Eukalyptusöl hinzuzufügen, das die Entzündung lindern kann.

Schlussfolgerung

Obwohl Heuschnupfen eine weit verbreitete Krankheit ist, wissen nicht viele Menschen, wie sie ihn wirksam bekämpfen können. Wenn Sie diese Tipps befolgen, sollten Sie in der Lage sein, Ihre Allergiesymptome besser in den Griff zu bekommen. Denken Sie daran, dass diese Strategien nicht für jeden geeignet sind. Wenn Sie unter schweren Symptomen leiden, sprechen Sie am besten mit Ihrem Arzt darüber, wie Sie diese am besten in den Griff bekommen können.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner