Liebe Leser, die Coronakrise ist nicht nur eine massive Gesundheitskrise. Wirtschaftskrise Deutschland 2020: Wir leben in Zeiten einer epochalen Wirtschaftskrise, in denen der Staat mit allen Mitteln versucht, die wirtschaftlichen Folgen bestenfalls abzumildern.

Jüngst kam der Bundestag ja zusammen und beschloss für 2020 eine Neu-Veschuldung in Höhe von 156 Milliarden Euro. Eine gewaltige Summe. 

Wirtschaftskrise Deutschland 2020: Billionen fällig 

Und die 156 Milliarden beziehen sich nur auf den Bund. Und diese sind ja nur eine vorläufige Haus-Nr. die höchstwahrscheinlich am Ende deutlich höher ausfallen wird. Insgesamt könnte es der Deutschen Bank zufolge bis zu 1,5 Billionen Euro sein, die uns die Pandemie kostet.

Wohl gemerkt, das sind nur Summen, die für die Bundesrepublik im Raum stehen. Es ist sehr gut möglich, dass am noch weitere gewaltige Summen für Italien, Spanien und weitere notleidende Euro-Staaten mit gestemmt werden müssen. 

Kommt der Lastenausgleich? 

Jezt fragen sich viele, wer am Ende für diese irr hohen Summen gerade stehen muß. Und da ist am Ende die Antwort ziemlich einfach: wir alle werden wohl unseren Preis dafür zahlen müssen. Aus der Politik, allen voran vom ehemaligen Außenminister Gabriel, wurde jüngst der Vorschlag eines Lastenausgleichs in den Raum gestellt.

Den hat zuvor ja schon der Bonner Wirtschaftswissenschaftler Moritz Schularick zur Finanzierung der Krise ins Spiel gebracht. Man könnte zumindest darüber nachdenken, wenn die Verschuldung tatsächlich Niveaus erreichen sollte, die wir nicht so einfach wegstecken könne, so wird Herr Schularick in der Wochenzeitung “Die Zeit” zitiert.

wirtschaftskrise deutschland 2020
photo credit: unsplash.com

Hintergrund ist ja, dass mit dem Lastenausgleich nach dem Zweiten Weltkrieg der Wiederaufbau finanziert. Es handelte sich um eine Abgabe von 50 Prozent auf alle Vermögen, die innerhalb eines Zeitraums von 30 Jahren zahlbär wäre. Laut Schularick wurde durch diese lange Zahlungsfrist die Belastung für die Wirtschaft verringer. 

Wir gehen davon aus, dass wir am Ende der Coronakrise auch finanziell zum Aderlaß gebeten werden. Das ist nahezu unabänderlich. Ob am Ende dann eine Vermögensabgabe, ein Lastenausgleich oder was auch immer kommt, das werden die Poltiker dann entscheiden. 

Und wir werden darüber zu gegebener Zeit hier berichten. Stellen Sie sich jedenfalls schon jetzt mental darauf ein!

Kommentar verfassen